900 € Zuschuss für eigene Elektroauto-Ladestation

Mit dem Zuschuss „Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude“ werden Ladestationen an Stellplätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden  gehören und nur privat zugänglich sind, gefördert. Zu den geförderten Kosten gehören:

  • der Kaufpreis der Ladestation
  • die Kosten für Einbau und Anschluss der Ladestation, inklusive aller Installationsarbeiten
  • die Kosten eines Energiemanagement-Systems zur Steuerung der Ladestation

Antragsberechtigt sind private Eigentümer, Wohnungseigentümergemeinschaften, Mieter und Vermieter. Gefördert werden der Erwerb und die Errichtung einer fabrikneuen Ladestation, wenn:

  • die Ladestation über eine Normalladeleistung von maximal 11 Kilowatt verfügt,
  • der Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien kommt,
  • die Ladestation intelligent und steuerbar ist.

Die Förderung erfolgt durch einen Investitionszuschuss in Pauschalhöhe von 900 € pro Ladepunkt, der vor Beginn des Vorhabens bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden muss. Die Auszahlung erfolgt nach Abschluss der Maßnahme.

Weitere Informationen und eine Liste der geförderten Ladestationen finden Sie hier.

Klimaschutzagentur Mittelweser e.V.
Kreishaus am Schloßplatz
31582 Nienburg/Weser

E-Mail: info@klimaschutzagentur-mittelweser.de
Web: www.klimaschutzagentur-mittelweser.de
NEUIGKEITEN
Zuschuss von bis zu 40% der Nettoinvestitions-
kosten möglich!» mehr
Bundes-Förderprogramm für nicht öffentliche Ladestationen an Wohngebäuden» mehr
© Klimaschutzagentur Mittelweser e.V.